http://www.cybermanagements.com

Klingeltoene

Allgemeines

Als Klingelton wird im allgemeinen der Signalton genannt, der ertönt wenn ein Handy klingelt oder in irgend einer Form "auf sich aufmerksam" macht (zum Beispiel Wecker).

Heutzutage ist das meistens eine digitalisierte Audiodatei, die auf dem Handy gespeichert werden kann und bei einem Anruf oder einem anderen Ereignis abgespielt wird. Als Vorlage dienen häufig populäre Melodien, aber auch "lustige" Sprüche und (obszöne) Geräusche sind sehr beliebt.

Klingeltonformate: 1. Monophone Klingetöne

Ist die heute veraltete einstimmige Klingeltontechnik. Je nach Handyhersteller gibt es sehr viele verschiedene Formate. Zum Beispiel können Nokia-Handys die Endungen .rng oder .8bit.nokia haben.

Klingeltonformate: 2. Polyphone Klingetöne

Die Nachfolge-Technik der monophonen Klingeltöne hat eine Mehrstimmigkeit. Abhängig vom Handytyp werden nur einige Musikformate mit einer bestimmten Anzahl von Stimmen unterstützt. Somit sind die Klingeltöne schon etwas ausgereifter. Polyphone Klingeltöne haben die Formate MLD, SMF und SMAF. Es ist auch möglich echte Musikdateien/Realtones in das polyphone Format umzuwandeln.

Klingeltonformate: 3. Realsound Klingeltöne

Die neueste Technik unterstützt echte digitale Musikdateien mit den Formaten mp3, wav, aiff, ogg und amr. Somit wird das Handy zur Jukebox bzw. zum MP3-Player. Aus seinen Lieblingssongs kann man sich seinen eigenen Klingelton zusammenschneiden.

Klingeltöne selber machen: 1. Monophone Klingeltöne

Grundsätzlich ist es schwer, monophone Klingeltöne zu erstellen oder aus mehrstimmigen Klingeltönen umzuwandeln, da bei Monophonen Klingeltönen nur eine so genannte Instrumentenspur vorhanden ist. Das bedeutet, es kann nur ein Instrument oder eine Stimme abgespielt werden, was für die meisten Musikstücke nicht ausreicht. Mit Hilfe eines Soundeditors kann man aus Buchstabencodes Töne zaubern, was aber eine sehr aufwändige und schwierige Aufgabe ist. Man sollte deshalb die Möglichkeit nutzen, kostenlos monophone Klingeltöne aus dem Internet auf den Computer herunter zu laden. Diese Liedertexte werden dann durch SMS-Eingabe oder in einen Lied-Komposer eingegeben und schon hat man einen fertigen Monophonen Klingelton.

Klingeltöne selber machen: 2. Polyphone Klingeltöne

Wie bei den monophonen Klingeltöne ist das reine Kopmponieren eines polyphonen Klingeltones ein schwieriges Unterfangen. Wichtig ist auch das richtige Format! Deshalb sollte man sich vorher informieren welches Format das Handy verwendet. Dementsprechend sollte dann auch ein passender Koverter (Umwandler) benutzt werden um beispielsweise MP3s in polyphones Klingeltonformat zu bringen. Die meisten Programme sind aber kostenlos im Internet zu bekommen, so dass man nur herunterladen, wandeln und auf das Handy übertragen muss!

Klingeltöne selber machen: 3. Realsound Klingeltöne

Hier ist die Musik ja schon vorhanden. Man muss also nur noch die Musikdateien (bsp. von CD) "rippen" (umwandeln) und ggf. schneiden. MP3-fähige Handys akzeptieren ohne Probleme sofort die mp3-Soundfiles als Klingelton. Es empfiehlt sich die Musikdateien zu kürzen und zu komprimieren denn der Speicher des Handys ist begrenzt.

Wie man die Dateien vom PC auf das Handy überträgt, findet ihr hier.

Hier haben wir noch eine Übersicht von nützlichen Programmen zusammengestellt.

Aus der ursprünglichen Idee, zur Unterscheidung verschiedener Telefone und Anrufer die Melodien einstellbar zu machen, hat sich ein eigener Wirtschaftszweig zur Vermarktung von Klingeltönen entwickelt, dessen Umsätze einen beträchtlichen Teil der Musikindustrie ausmachen. Marktführer in Deutschland und in Europa ist die Firma Jamba!.