http://www.cybermanagements.com

Die ´┐Żbertragung zum Handy

Wenn man Klingeltöne oder Bilder auf dem PC hat, muss man sie auf das Handy übertragen um die Dateien nutzen zu können. Wir verraten wie...

Soundeditor
Da der monophone Klingelton nur aus Buchstaben besteht, kann man ihn relativ einfach handhaben. Besitzt man ein monophones Handy, verfügt es meistens auch über einen Soundeditor. Man kann sich seine Lieblingslieder aus dem Internet herunter laden und die Buchstabenfolge in den Soundeditor eingeben. Es gibt auch Handytypen, bei denen man die Noten einer Melodie eingeben kann. In der Bedienungsanleitung kann man nachlesen, wie man hier die Melodie komponiert. Da der monophone Klingelton nur aus Buchstaben besteht, kann man ihn natürlich auch per SMS verschicken.

Mikrofon
Moderne Handys mit Realsound-Funktion verfügen oft über ein integriertes Mikrofon. Damit kann man ganz einfach Musik aus dem Radio oder Fernsehen aufnehmen. Man muss sich dabei um keine Formate etc. kümmern, denn die Aufnahme wird automatisch abgespeichert.

Datenkabel
Viele Handys können per Datenkabel mit dem Computer über den USB-Port oder über die serielle PC-Schnittstellte verbunden werden.
Dazu wird zusätzlich Software für den PC benötigt. Diese ist aber auf der mitgelieferten CD zum Handy dabei oder kann auf der Homepage vom Handyhersteller herunter geladen werden.So kann man mit der Software Daten von oder auf das Handy laden. Die Software besteht dann meist aus Tools zum Bearbeiten der Telefonbucheinträge, der Logos und Klingeltöne.

Infrarot
Momentan gibt es auch schonHandys, die per Infrarotlicht Daten auf den Computer übertragen können. Dazu muss der PC auch die entsprechende Schnittstelle bieten, denn meist verfügen nur Laptops über eine Infrarot-Schnittstelle. Man kann aber einen Infrarotadapter mit passender Software dazu kaufen und mit dem USB-Port oder einer seriellen Schnittstelle am Computer verbinden.
Nachdem der Infrarotsender richtig angeschlossen und die Software installiert wurde kann man den Infrarotanschluss vom Handy aktivieren. Danach wird das Handy aufgrund der begrenzten Reichweite vor den Sender (Computer) gelegt, damit das Infrarot-Lichtsignal vom Sender direkt zum Empfänger (Handy) übertragen werden kann. Danach kann man vom PC aus den Klingelton aufs Handy laden.

Bluetooth
Ganz neu ist der Bluetooth - Standard zur drahtlosen Übertragung. Nicht nur Handys sondern auch PDAs, Computer und die Peripheriegeräte können so per Funk miteinander kommunizieren. Wie bei Infrarot muss man den PC mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausstatten.
Die Handhabung ist wie bei der Infrarot-Übertragung.

Internetadresse
Verfügt das Handy weder über eine Bluetooth- noch über eine Infrarotschnittstelle und kann man auch kein Datenkabel anschließen, so gibt es noch eine andere Möglichkeit zur Übertragung aufs Handy.
Man kann den fertigen Klingelton auf seine Webadresse hoch laden und anschließend per WAP aufs Handy laden. Dazu muss man mittels Handy-Browser die Internetadresse angeben, wo der Klingelton hingelegt ist. Vorraussetzung hierfür ist lediglich eine kostenpflichtige WAP-Verbindung.